Paul Abraham bei YouTube. Wählen Sie unter ca. 200 von mir hochgeladenen Beiträgen: Playlist
Paul Abraham aktuell Termine - Nachrichten - Fundsachen
Abraham-Nachrichten
Die Blume von Hawaii in Basel: Von begeisterter Kritik bis zum Totalverriss Über die Premiere von „Die Blume in  Hawaii“ in Basel zog Dominique Spirgi für die Schweizer „Tageswoche“ das Fazit: „Ob es dem Theater Basel gelingen wird, mit dieser Aufführung die Operette zu retten, wie sich das Theaterdirektor Andreas Beck wünscht, sei dahingestellt. Aber so freudig gespielt und zugleich ironisch überhöht darf man das Werk durchaus zeigen. Ganz einfach, weil die Aufführung grosses Vergnügen bereitet – nicht mehr, aber auch nicht weniger.“ Tageswoche.ch  Alexander Dick stellt in der „Badischen Zeitung“ fest: „Das Stück ist Schablone, seine Handlung hat vor allem die Aufgabe, Spielräume für die Musik zu schaffen. Und da kommt die Produktion an einen kritischen Punkt. In Ermangelung von "echten" Operettensängern … sind die Rollen mit Schauspielern besetzt. Leider funktioniert das beim Singen nur bedingt – manchmal auch gar nicht. Denn Abrahams Musik verlangt nach geschulten Stimmen, die auch die lyrische Kantilene beherrschen…“ Aber: „Dass der Abend musikalisch dennoch viel zu bieten hat, liegt an Kinsun Chans Choreographien, dem stimmig- swingenden Chor (Leitung: Oliver Rudin) und vor allem Jürg Henneberger und seinem Ensemble Phoenix Basel. Das 16-köpfige Orchester legt den Salonjazz- Sound dieser Zeit stimmig, leidenschaftlich und mit rubatierender Hingabe hin – lediglich die Trompeten klingen mitunter etwas angeschlagen.“ Badische Zeitung Total begeistert war Peter Heuberger von der Plattform „Online-Merker“: Unter der Führung von Frank Hilbich „liefen die Schauspieler/Sänger zur Höchstform auf. Die Leistung des gesamten Teams sowohl schauspielerisch als auch sängerisch liess keinen Zweifel offen, dass hier hochkarätige Schauspielkunst geboten wurde. … Eine Spezialität von Frank Hilbrich ist die Überzeichnung der Charaktere. In seiner Version der Blume von Hawai wurde dies auf die Spitze getrieben. Damit erreichte Frank eine Intensität des Spieles, welche ihresgleichen sucht. Der Online-Merker, Wien Durchwachsen fiel das Urteil der Webseite „Onlinepeports.ch“ aus: „Und was führen die neun Protagonisten On Stage und auf den Treppen ohne Geländer vor? Sie schauspielern und verrenken sich, was Zunge und Gebärde hergeben mit Anspielungen auf das national befeuerte Amerika und seine damaligen Expansionsgelüste Richtung Blumeninsel. Das plätschert eine Weile dahin, bis sie endlich zum Gesang anheben. Dabei geht die Operette fast unter, weil die Damen und Herrschaften von der redenden Zunft nicht singen und zumeist auch keine Noten lesen können.“ Immerhin: Das Publikum sei begeistert gewesen. Onlinereports.ch Thomas Krebs schließlich schrieb für das „Operetta Research Center“ einen Totalverriss. Er sei zur Pause gegangen und zog das Fazit gleich zum Beginn des Berichts: „… what I saw was mostly crude and silly, in a very labored way. On top of everything else, it was also stale, musically speaking. Not to mention the sets and costumes…. Terrible! … I had the feeling that this operettas was dumbed down in a disrespectful way. Making the show, above all else, boring.“ Außerdem bemängelte der Kritiker, dass sowohl die Dramaturgin als auch der Regisseur bei einer Einführungsveranstaltung eklatante Unkenntnis über Paul Abrahams Leben und seine Zeit offenbart hätten. Operetta Resaerch Center  Im Schweizer „seniorenweb“ berichtet Laura Weidacher u.a.: „In Basel entschieden sich Regisseur Frank Hilbrich und der musikalische Leiter Jürg Henneberger für eine etwas entschlackte, mit Sarkasmen gespickte Fassung und eine Besetzung durch Schauspieler statt mit ausgebildeten Sängern. Dadurch mussten einige Musiknummern etwas tiefer gelegt werden, was dem Klang der teilweise durchaus grossen, opulenten Musiknummern Abrahams nicht gerade guttat. Doch gaben die Schauspielerinnen und Schauspieler, unterstützt von einer hochmotivierten Vokalgruppe, ihr Bestes, was sich meist in Szenen voll Schwung und Witz niederschlug.“ seniroenweb.ch  Unter dem Titel „Viel Sprechgesang, wenig Exotik“ schreibt Jürgen Scharf von der „Oberbadischen“, Lörrach u.a.: „In Basel kann man sich zwar nicht in exotische Gefilde hineinträumen, aber die Musik folgt dem Zeitgeist von damals, der Jazzoperette. Das Ensemble Phoenix Basel, eigentlich ein Ensemble für Neue Musik, bewegt sich in diesem Genre der modischen Tanzformen und des swingenden Jazzidioms bemerkenswert stilsicher. … Musikalisch bedient der wunderbare Melodienerfinder Abraham eine große Sehnsucht nach etwas, das es nicht mehr gibt. In der Basler ‚Blume‘ gibt es keine Operettensänger, dabei würde man doch zu gerne einen schönen Tenor als Prinzen hören oder eine Soubrette in den Buffopartien.“ Die Oberbadische Theater Basel: Premiere von Die Blume von Hawaii verschoben Die für 28. September 2017 angesetzte Premiere von „Die Blume von Hawaii“ im Theater Basel musste wegen einer Erkältungswelle unter den Darstellern auf den 1. Oktober verschoben werden. Dortmund: Veranstaltung zum 125. Geburtstag von Paul Abraham In diesem Herbst (2.11.) wäre Paul Abraham 125 Jahre alt geworden. Aus diesem Grunde findet in der Auslandsgesellschaft NRW in Dortmund am 7. September ein biographisch-musikalischer Abend statt. Paul-Abraham-Biograph Klaus Waller präsentiert einen „anekdotischen Lebenslauf“. Den musikalischen Teil bestreitet der Komponist und Dirigent Andres Reukauf am Klavier. Zusätzlich singt die Düsseldorfer Sopranistin Vera Vogel einige Abraham-Melodien. Die Blume von Hawaii - 2018 beim Lehár Festival Bad Ischl Am Rande der Premiere von Emmerich Kálmáns „Kaiserin Josephine“ beim diesjährigen Lehár Festival in Bad Ischl wurde bekannt, dass in der Saison 2018 neben „Das Land des Lächelns“ von Franz Lehár auch „Die Blume von Hawaii“ von Paul Abraham auf dem Programm stehen wird. Der neue Intendant des Festivals, Thomas Enzinger, hatte „Die Blume von Hawaii“ in der letzten Theatersaison erfolgreich in Dortmund inszeniert. Delmenhorst: Musiktheater-Ensemble der MSD bringt 2018 den Ball im Savoy  Das Musiktheater der Musikschule Delmenhorst, das in diesem Herbst die Erfolgsinszenierung von Nico Dostals „Clivia“ wiederaufnimmt, bereitet für 2018 eine Inszenierung von Paul Abrahams Operette „Ball im Savoy“ vor. Sie kommt in der rekonstruierten Originalfassung, dramaturgisch bearbeitet von MSD- Leiter Michael Müller, ins Theater „Kleines Haus“. Es wirkt mit das Musiktheater-Ensemble sowie das Städtische Orchester Delmenhorst unter Leitung von Adrian Rusnak. Hoftheater Bergkirchen: Abraham- Biografie in Liedern und Texten  Das Hoftheater Bergkirchen präsentiert am 15. November 2017 in der Kulturschranne Dachau die Premiere einer Paul-Abraham-Biographie in Liedern und Texten unter dem Namen „Ich hab ein Diwanpüppchen“. Mitwirkende sind Janet Bens, Helena Schneider, Tobias Zeitz und als Gast der Tenor Bernhard Schneider. Die Blume von Hawaii ab Januar im Theater Paderborn Am 27. Januar 2018 hat im Theater Paderbon Westfälische Kammerspiele Paul Abrahams Operette „Die Blume von Hawaii“ Premiere. Insgesamt sind zwölf Vorstellungstermine anbereumt. Regie führt Ingmar Otto, die musikalische Leitung liegt bei Sebastian Müller. . . )  
(Vergangene Termine, Meldungen und Fundstücke, die hier ab ab Juli 2016 veröffentlich wurden, finden Sie im monatlich aktualisierten PDF-Archiv. Frühere Newsletter mit Terminen finden Sie unter Downloads) Oktober 2017 1.10.2017: Die Blume von Hawaii - Theater Basel (Premiere) 1.10.2017: Ball im Savoy - Galati/Rumänien, Teatrul Muzical N. Leonard (Premiere) 1.10.2017: „Operette für Genießer“ (u.a. mit Melodien von Paul Abraham). Studierende der Musikhochschule -  Leipzig, Gohliser Schlösschen 4.10.2017: Ball im Savoy - Tallin/Estland, Opernhaus 6.10.2017: Viktoria und ihr Husar - Hamburger Engelsaal Hamburg 7.10.2017: Die Blume von Hawaii - Theater Basel 15.10.2017: Die Blume von Hawaii - Theater Basel 20.10.2017: Die Blume von Hawaii - Theater Basel 22.10.2017: Ball im Savoy - Galati/Rumänien, Teatrul Muzical N. Leonard 23.10.2017: Die Blume von Hawaii - Theater Basel 26.10.2017: Ball im Savoy - Odessa 27.10.2017: Die Blume von Hawaii - Theater Basel 28.10.2017: Ball im Savoy - Tallin/Estland, Opernhaus 28.10.2017: Ball im Savoy - Theater Koblenz (Premiere) 29.10.2017: Die Blume von Hawaii - Theater Basel 31.10.2017: Die Blume von Hawaii - Theater Basel November 2017 4.11.2017: Die Blume von Hawaii - Theater Basel 15.11.2017: „Ich hab‘ ein Diwanpüppchen“. Paul-Abraham-Biographie in Liedern und Texten - Kulturschranne Dachau, Produktion Hoftheater Bergkirchen (Premiere) 16.11.2017: Ball im Savoy - Theater Koblenz 16.11.2017: Ball im Savoy - Tallin/Estland, Opernhaus 18.11.2017: Die Blume von Hawaii - Theater Basel 26.11.2017: Die Blume von Hawaii - Theater Basel 29.11.2017: Ball im Savoy - Theater Koblenz Dezember 2017 2.12.2017: Ball im Savoy - Kaunas/Litauen 3.12.2017: Ball im Savoy - Theater Koblenz 7.12.2017: Ball im Savoy - Tallin/Estland, Opernhaus 8.12.2017: Die Blume von Hawaii - Theater Basel 8.12.2017: Ball im Savoy - Nationaltheater Szegedin/Ungarn 9.12.2017: Roxy und ihr Wunderteam - Theater Augsburg (Premiere) 12.12.2017: Roxy und ihr Wunderteam - Theater Augsburg 12.12.2017: Ball im Savoy - Theater Koblenz 13.12.2017: Roxy und ihr Wunderteam - Theater Augsburg 14.12.2017: Die Blume von Hawaii - Theater Basel 15.12.2017: Budapester Künstler in Wien (u.a. mit Melodien von Paul Abraham) - Musikverein, Großer Saal 17.12.2017: Märchen im Grand Hotel (konzertant) - Komische Oper Berlin 21.12.2017: Roxy und ihr Wunderteam - Theater Augsburg 22.12.2017: Roxy und ihr Wunderteam - Theater Augsburg 23.12.2017: Ball im Savoy - Theater Koblenz 26.12.2017: Viktoria und ihr Husar - Hamburger Engelsaal Hamburg 30.12.2017: Märchen im Grand Hotel (konzertant) - Komische Oper Berlin 30.12.2017: Viktoria und ihr Husar. Tourneeproduktion des Thalia-Theaters Wien - Kurtheater Baden/Schweiz 31.12.2017: Ball im Savoy - Theater Koblenz 31.12.2017: Viktoria und ihr Husar. Tourneeproduktion des Thalia-Theaters Wien - Germering Januar 2018 7.1.2018: Die Blume von Hawaii - Theater Basel 7.1.2018: Roxy und ihr Wunderteam - Theater Augsburg 11.1.2018: Ball im Savoy - Theater Koblenz 12.1.2018: Ball im Savoy - Theater Koblenz 13.1.2018: Die Blume von Hawaii - Theater Basel 14.1.2018: Ball im Savoy - Theater Koblenz 19.1.2018: Die Blume von Hawaii - Theater Basel (Derniere) 19.1.2018: Roxy und ihr Wunderteam - Theater Augsburg 27.1.2018: Viktoria und ihr Husar - München, Gärtnerplatztheater 27.1.2018: Die Blume von Hawaii - Theater Paderborn Westfälische Kammerspiele (Premiere) 28.1.2018: Viktoria und ihr Husar - München, Gärtnerplatztheater 31.1.2018: Viktoria und ihr Husar - München, Gärtnerplatztheater Februar 2018 2.2.2018: Die Blume von Hawaii - Theater Paderborn Westfälische Kammerspiele 3.2.2018: Viktoria und ihr Husar - München, Gärtnerplatztheater 4.2.1028: Die Blume von Hawaii - Theater Paderborn Westfälische Kammerspiele 4.2.1018: Viktoria und ihr Husar - München, Gärtnerplatztheater 8.2.2018: Operettenkonzert im Fasching (u.a. m,it Melodien von Paul Abraham) - Parktheater im Kurhaus Göggingen 10.2.2018: Viktoria und ihr Husar - München, Gärtnerplatztheater 11.2.2018: Ball im Savoy - Theater Koblenz 12.2.2018: Ball im Savoy - Theater Koblenz 13.2.2018: Schlösser, die im Monde liegen. Operettenmelodien mit dem Engelsaal-Ensemble (u.a. mit Melodien von Paul Abraham) - Hamburg, Planetarium 16.2.2018: Die Blume von Hawaii - Theater Paderborn Westfälische Kammerspiele 17.2.2018: Roxy und ihr Wunderteam - Theater Augsburg 18.2.2018: Roxy und ihr Wunderteam - Theater Augsburg 19.2.2018: Ball im Savoy - Theater Koblenz 22.2.2018: Die Blume von Hawaii - Theater Paderborn Westfälische Kammerspiele 24.2.2018: Die Blume von Hawaii - Theater Paderborn Westfälische Kammerspiele März 2018: 3.3.2018: Die Blume von Hawaii - Theater Paderborn Westfälische Kammerspiele 6.3.2018: Schlösser, die im Monde liegen. Operettenmelodien mit dem Engelsaal-Ensemble (u.a. mit Melodien von Paul Abraham) - Hamburg, Planetarium 8.3.2018: Die Blume von Hawaii - Theater Paderborn Westfälische Kammerspiele 8.3.2018: musica reanimata: Paul Abraham - Konzerthaus Berlin, Musikclub 12.3.2018: Ball im Savoy - Theater Koblenz 16.3.2018: Roxy und ihr Wunderteam - Theater Augsburg 17.3.2018: Die Blume von Hawaii. Produktion Institut für Musik der Hochschule Osnabrück - Theater Osnabrück (Premiere) 18.3.2018: Ball im Savoy - Theater Koblenz 18.3.2018: Die Blume von Hawaii - Theater Paderborn Westfälische Kammerspiele 20.3.2018: Die Blume von Hawaii - Theater Paderborn Westfälische Kammerspiele 22.3.2018: Ball im Savoy - Tallin/Estland, Opernhaus 29.3.2018: Ball im Savoy - Tallin/Estland, Opernhaus April 2018: 5.4.2018: Die Blume von Hawaii - Theater Paderborn Westfälische Kammerspiele 13.4.2018: Die Blume von Hawaii - Theater Paderborn Westfälische Kammerspiele 16.3.2018: Roxy und ihr Wunderteam - Theater Augsburg 22.4.2018: Ball im Savoy - Tallin/Estland, Opernhaus 24.4.2018: Schlösser, die im Monde liegen. Operettenmelodien mit dem Engelsaal-Ensemble (u.a. mit Melodien von Paul Abraham) - Hamburg, Planetarium Mai 2018: 4.5.2018: Ball im Savoy - Tallin/Estland, Opernhaus 5.5.2018: Die Blume von Hawaii - Hildesheim (Premiere) 5.5.2018: Roxy und ihr Wunderteam - Theater Augsburg 29.5.2018: Schlösser, die im Monde liegen. Operettenmelodien mit dem Engelsaal-Ensemble (u.a. mit Melodien von Paul Abraham) - Hamburg, Planetarium Juni 2018: 3.6.2018: Ball im Savoy - Tallin/Estland, Opernhaus Juli 2018: 14.7.2018: Die Blume von Hawaii - Léhar-Festival Bad Ischl (Premiere) Alle Termine ohne Gewähr
Dies ist eine Webseite des Publizisten Klaus Waller. Alle Rechte am Text vorbehalten. Impressum - Kontakt
Fundstücke
Als Komponist in den USA - mit Elan im Jahr 1941, danach die Ernüchterung Im USA-Exil versuchte Paul Abraham vergeblich, so wie in Europa als Komponist erfolgreich zu werden. Er startete ungeheuer produktiv: Im Jahr 1941 verzeichnete der „Katalog der Copyright Einträge“ der Library of Congress immerhin 41 Melodien von Abraham. Aber keine hatte wohl durchschlagende Wirkung. Im Jahr 1942 wurden noch sechs Melodien, 1943 nur noch eine einzige registriert. Danach gibt es keine Eintragung mehr. Übrigens sind unter den USA-Kompositionen nicht weniger als 11 Polkas zu finden. Die einzige recherchierbare Abraham-Melodie („Tic tac toe“) auf einer amerikanischen Nachkriegs-LP findet sich denn auch 1958 auf der Polka Party vom Harry Harden Orchestra (Vocalion, VL 3612).. Der Titel „Tic-Tac-Toe“ findet sich unter diesem Namen übrigens nicht im Copyright-Katalog.  Alle dort ausgewiesenen Melodien finden Sie im Originaleintrag in einer PDF hier. Eine Zeittafel der Eintrage gibt es hier. Zusätzlich gibt es als Quelle noch das Werk „Ethnic Music on Records“ (Vol.5), das alle in den USA erschienenen Platten von auswärtigen Künstlern bis ins Jahr 1942 auflistet - darunter auch „Tic tac Toe“ mit den Textern Emery H.Heim und Albert Gamse. Für den Song soll Abraham übrigens gerade mal 50 Dollar bekommen haben - und selbst die hat er, so sein Verleger, nicht eingespielt (siehe (Klaus Waller: Paul Abraham. Der tragische König der Operette, 2. Auflage, S. 162).